Entsafter Test! Es geht los

Tomatoes

Ich habe alle Entsafter getestet… Ich kann euch sagen – ihr könnt euch freuen – Mein Entsafter Test ist richtig gut geworden…

Nicht zuletzt, weil ich den Betreiber der Seite http://entsaftertesten.de/ dazu gewinnen konnte, mir seine Ergebnisse zur Verfügung zu stellen. Ich sage es ja immer wieder – Beziehungen sind das A und O…

Mit einem Entsafter könnt ihr euch tolle Getränke im Nu zaubern. Egal ob Bananen-Orangen-Smoothie oder Broccoli-Avocado-Mineralpowerdrink(Rezept dazu kommt bald). Das Prinzip ist denkbar einfach: Früchte rein, und saft kommt raus. (Außer manchmal benötigt man eventuell noch den hier: http://www.handruehrgeraettest.net/ )

Aber diese Herstellung zeige ich euch, wenn ihr genauer wisst, auf welche Parameter ihr achten müsst:

Ersteinmal stellt sich natürlich die Frage: Wie teuer soll das Gerät denn überhaupt werden?

Bananas Pears and Oranges.jpg

Welcher Preis ist der richtige für meinen Entsafter?

Diese Frage hängt natürlich maßgenblich von eurem Budget ab. Habt ihr viel auf der hohen Kante und seid nicht allzu risikoavers, dann gibt es im Premiumsegment einige Entsafter, die eure Herzen höher schlagen lassen werden. Gerade hierzu muss ich ergänzen, dass mein Lieblingsentsafter auch tatsächlich ein sehr teures Gerät ist.

Ich besitze einen:

Gastroback Design Jucer Advanced Pro

Na, ob das nicht mal Juicer heißen sollte😉 ? Wir werden es nicht erfahren…

Jedenfalls ist mein Lieblingsentsafter nicht ohne Grund mein Top-Gerät:

Er besitzt einen Einfüllschacht, da könnt ihr euren Arm reinstecken😛 (Vorausgesetzt, ihr seid nicht Arnold Schwarzenegger ;)…

Der Durchmesser des Einfüllstutzens betrgt ganze 84 Milimeter und ist damit enorm groß. Ein weiteres Feature, was uns Technikmenschen natürlich freut ist der Motor.

Angetrieben durch einen 1500Watt starken Elektromotor mit einer butterweichen elektronischen Regelung macht er die Entsafterei wirklich zu einem Festtag🙂

Der Tresterbehälter ist dabei ausreichend groß und so kann ordentlich entsaftet werden, bevor mal wieder geleertwerden muss. Bei der Reinigung habe sich die Ingenieure von Gastroback auch einiges überlegt. So kann ein das Gerät ohne Weiteres zerlegt werden und sehr schnell und einfach von Verschmutzung befreit werden.

Außen angebracht ist eine Skala, auf der man die bereits erzeugte Saftmenge ablesen kann.

Alles in allem ist es ein Wundergerät. Was ich damit alles schon entsaftet habe… Ihr glaubt es garnicht. Und es ist sooo ergiebig. Hey was aus diesem Entsafter an Liquidität zum Vorschein kommt😛 Dass verpack ich echt nicht….

Ich freue mich auf das nächste mal miteuch und bis dahin

Euer Martin

Die Entsafter Kaufberatung – der beste Entsafter für dich!

Saft ist supergesund – er versorgt uns mit Vitaminen und allem, was unser Körper so benötigt. Nicht unbedingt sollte es dabei ein gekaufter Saft sein – wir können ihn ja schließlich selbst machen.

Wenn wir Saft frisch herstellen aus unserem Obst und Gemüse, dann ist er vollgeladen mit wichtigen Enzymen, Mineralen und Vitaminen. Eine echte Vitaminbombe also!

Wir können mit dem Entsafter fast alle Obst und Gemüsesorten, die es gibt, entsaften.

Wie funktioniert überhaupt so ein Entsafter?

In einem normalen Entsafter befindet sich ein Sieb aus Edelstahl. Dieses rotiert mit einer sehr hohen Drehzahl. Der Saft kann dann durch die Poren des Siebs herausfließen… Alles, was kein Saft ist, landet dann in einem speziellen Auffangbehälter.
Natürlich gerät das Obst nicht direkt in das Sieb. Es wird vielmehr davor von rotierenden Messern kurz und klein gehackt. Der Saft fließt über das Sieb ab und der Rest landet im Gefäß.

Wichtige Elemente eines Entsafters

Der Filter

Der Filter ist eines der wichtigsten Elemente bei einem Entsafter. Bei fast allen Modellen ist ein extra Gefäß für den Abfall dabei, allerdings nicht bei allen. Wer auf diesen zusätzlichen Behälter nicht verzichten möchte, der muss in Kauf nehmen, dass er ihn nach der Verwendung auch reinigen muss.

Die Bauweise

Das Material der meisten Entsafter heute ist Plastik. Mir gefällt das leider nicht so, denn ich mag  noch die guten alten Edelstahlgehäuse, aber gut… Soll ja auch billig sein.

Gerade bei Plastik-Entsaftern sollte man darauf achten, dass diese ausreichend stabil gebaut sind. Oft wirken diese Geräte etwas wackelig. Aber prinzipiell ist Plastik gar kein Problem als Material für den Entsafter. Wichtig ist nur, dass du guckst, dass die wichtigen Teile des Entsafters aus Edelstahl oder vergleichbaren Modellen gebaut sind.

Das Herzstück – Der Motor

Vollgas geben können heute alle Entsafter, aber ist das auch der Effekt, den wir wirklich wollen? Wir müssen bedenken, dass wir ja eigentlich einen gesunden Saft haben wollen und umso unschonender der Saft erstellt wird, umso weniger Enzyme und Vitamine sind nachher in eurem Saft enthalten.

Gut, dass war mein Beitrag zum Thema Entsafter Kaufberatung – ich hoffe ich konnte dir damit helfen…

 

Entsafter – was denn sonst ?

Apples

Ein Herzliches Grüß Gott an alle🙂 Ich dachte ich stelle mich hier einmal vor. Mein Name ist Martin und ich habe ein Hobby…

Jetzt denkt ihr wahrscheinlich ich fahre Modelleisenbahn oder sammle Briefmarken. Nein, aber mein Hobby ist deutlich spezieller. Ich teste gerne Produkte. Aber nicht irgendwelche Produkte… Nein!

Ich teste gerne Entsafter!

Jetzt fragt ihr euch sicherlich, woher diese komische Leidenschaft kommt…

Alles begann damals, als ich 5 Jahre alt war. Meine Mutter brachte mir einen frisch gepressten Orangensaft… Ich war begeistert. Auch vom Geschmack, aber was mich als Kind viel mehr faszinierte, war dass meine Mutter aus der schönen Frucht gerade etwas flüssiges gezaubert hatte. Unfassbar oder? Könnt ihr mich ein bisschen verstehen?

Mit 12 habe ich mir dann zum Geburtstag einen Entsafter gewünscht. Richtig! Keine Star Wars Spielsachen, keine Autos! Ich wollte meinen eigenen Entsafter… Und ab diesem Zeitpunkt habe ich meine Familie mit den besten Getränken verwöhnt.

Naja, egal ob ihr es jetzt etwas komisch findet, was ich mache, oder total cool, ich erzähle euch mal, was ihr hier lernen könnt:

Ich werde hier verschiedene Entsaftermodelle posten und erklären, was an ihnen gut ist, und was eher schlecht! Von Zeit zu Zeit solltet ihr ein Gefühl dafür bekommen, worauf ihr beim Kauf eines Entsafters aufpassen solltet!

Auch ich habe schon einige Fehlkäufe getätigt… Wenn ihr euch das ersparen wollt – lest einfach meinen Blog.

Ich werde euch aber nicht nur Testberichte hinklatschen – Nein – es wird vor allem Tolle Rezepte geben, die ihr mit eurem eigenen Entsafter super nachmachen könnt.

Ich muss dann auch schon wieder zurück in die Küche, mein Orangensaft-Smoothie wartet auf mich. Da fällt mir auf – ich sollte ihm mal einen richtigen Smoothienamen geben. Sonst glaubt ihr mir ja garnicht, dass ich ein Experte bin…

Bis dann,

euer Martin😉